That's Off-Topic

Mit dem River Antoine Rivers Rum glaube ich.
Weiß nicht ob ich da sinnvoll gepresst bekomme. Weiß noch nicht, was ich damit mache

Die Website ist ja spannend, aber danke für den Tipp!

Zuckerrohr lässt sich zu Hause praktisch nicht verarbeiten. Ist viel zu hart, man kriegt es kaum klein, pressen ist unmöglich, auch mit dem Stößel in Cocktailshaker. Klein haken, kauen und ausspucken ist das einzige, das geht.

9 Likes

An dem Geruch muss man sich etwas gewöhnen, aber geschmacklich sehr lecker. Für 3€ mal einen Versuch wert

2 Likes

Was macht man damit? Als Brotaufstrich?

Auf dem Etikett steht “zum Backen, für deftige Saucen und Marinaden. Aber auch in Müsli, Joghurt oder zu Apfelmus”. Bei mir gab’s das bis jetzt pur, mit Müsli und mit Joghurt. Stelle mir das aber auch als Brotaufstrich ganz lecker vor.

1 Like

Gibt ein paar Cocktail Rezepte, die Melasse als Sirup einsetzen.

Klingt auf jeden Fall vielversprechender als das pure Zuckerrohr, das ich gekauft habe :grin:

Edit. Leider ist der Chef von Rapunzel ein unangenehmer Schwurbler

So wie es klingt ja :wink: Schade mit Rapunzel, hab ich gar nicht mitbekommen…

Meine Mama hatte früher häufiger mal Grafschafter Goldsaft, das ist zwar aus Zuckerrübe, aber wenn ich mich recht erinnere schmeckte das relativ ähnlich.

1 Like

Hallo, ich warte noch immer auf die Lieferung meiner Bestellung der neuen RA-Abfüllungen für die entsprechenden Splits.
Geht es nur mir so oder haben auch andere noch nix vom Schnapsstodl erhalten?
Ich werde da morgen mal anrufen…

1 Like

@RumTaTa
Die lassen immer mit UPS liefern. Wenn du eine Packstation als Empfängeradresse/Lieferadresse angegeben hast, kann es sein, daß du noch nichts bekommen hast.
Aber im Normalfall solltest du auch immer eine Mitteilung von UPS erhalten, wann die liefern.

.

Was macht ihr wenn ihr eine bestimmte Geschmacksnote nicht benannt bekommt? Habt ihr da irgendwelche Tipps?
Neben Rum probiere ich mich auch gerne bei Kaffee durch, heute morgen hatte ich einen mit einer stark hervorstechenden Note die ich aber leider nicht einordnen kann.

3 Likes

Wenn ich eine spezfische Note nicht gefasst bekomme, dann versuche ich sie erst allgemeiner zu fassen und sie für mich zu umschreiben und mit bekannten Aromen zu vergleichen bzw. frei ähnliche Aromen zu assoziieren.

Bisschen plump am Beispiel Piment: Es ist würzig/ein Gewürz, es ist ähnlich wie Pfeffer, aber ohne die Schärfe, es ist ähnlich wie Zimt, aber ohne die spitze Kopfnote und ähnlich wie Nelken aber ohne die Seifigkeit.

Ansonsten hilft m.E. ein Aromenrad oder z.B. die Vorschläge in der App, weil man sich referenzen aktiv ins Gedächtnis holen und von dort per Ausschlussprinzip vorarbeiten kann.

5 Likes

das ist eine interessante Diskussion! Von Zeit zu Zeit nutze ich die Referenz-Düfte von Aromabar, die ich ursprünglich mal für Weinverkostungen gekauft habe.

Aromabar ist übrigens sehr kundenorientiert und bietet auf Nachfrage auch individuelle Zusammenstellungen. So kann man sich ein ‚Rum Tasting Kit‘ selbst ‚zusammenbasteln‘.

7 Likes

Danke euch! Ich glaube meine gesuchte Note ist Weißwein mit einem kleinen Schuss Zitrone. Liegt wohl an meiner fehlenden Erfahrung mit Wein bzw. daran, dass ich Wein nicht sonderlich gerne mag.

Sollten sich hier Kaffeeliebhaber finden möchte ich einmal Werbung für ein Buch machen:
The World Atlas of Coffee von James Hoffmann (der macht auch sehr gute Sachen auf YouTube)

Hochwertiger Druck, tolle Bilder und eine große Menge an Informationen. Von den Pflanzen über die Ernte, Röstung, das Mahlen und Brühen bis hin zu den einzelnen Anbauregionen und deren jeweiligen Eigenschaften.

Ein solches Buch für Rum wäre der Hammer! Aber ich habe so etwas nicht gefunden, zumindest nicht auf Deutsch oder Englisch.

1 Like

den kenne ich aus div. Youtube Videos - die wirklich sehr imformativ sind. ME ist Hoffmann manchmal aber auch etwas zu kritisch bzw. perfektionistisch. Ich bin an die Espresso-Zubereitung in erster Linie über ‚trial and error‘ herangegangen :wink: Zu Beginn hat mir auch ein Barista-Kurs für den Hausgebrauch weitergeholfen, um grundlegende Zusammenhänge besser zu verstehen.

2 Likes

Ich gehe dann einfach in der Kategorie einen Grad ins gröbere… Was weiß ich denn wie ein bestimmtes Holz riechen soll, oder schmecken. Ich schreibe dann halt: holzig…

1 Like

Ich wollte eigentlich am Armagnac-Tasting vom Rum Depot teilnehmen und mir ist ein anderer Termin dazwischen gekommen.
Weiß jemand, ob die live-Tastingsessions (via Facebook) später noch abrufbar sind?

In der Regel gibt es die auf Youtube. Wie es in dem konkreten Fall ist, weiß ich natürlich nicht.

1 Like

Hi,
ich werde diesen August drei Wochen auf Mauritius verbringen. War schonmal jemand dort und hat ein paar Tipps bezüglich Rum? Gute Shops und Besichtigungen. Grays steht bereits auf der Liste :grin:
Danke!

Ich mochte damals den Oaks & Ames Gold gerne, der Blanc ist zumindest solide. Die werden von Oxenham Craft Distillery hergestellt, die auch Bougainville produziert (https://rumfest-berlin.com/oaks-ames-german-rum-festival-2021/)

Die waren mal im RumundCo Podcast und erzählen was über sich und die Distillerie. Vielleicht ist das interessant für dich:

2 Likes