How many bottles are in your collection?

Weil wir es neulich mal davon hatten und nun die Frage zu Schwerlastregalen aufgekomm ist, eine kleine Umfrage zur Zahl der geschlossenen und offenen Rum-Flaschen, die in euren Rumschränken, Kellern etc. stehen :grinning:

geschlossene Flaschen

  • bis 20 Flaschen
  • 21 - 50 Flaschen
  • 51 - 100 Flaschen
  • 101 - 150 Flaschen
  • 151 - 200 Flaschen
  • mehr als 200 Flaschen
0 voters

offene Flaschen

  • bis 10 Flaschen
  • 11 - 20 Flaschen
  • 21 - 40 Flaschen
  • 41 - 60 Flaschen
  • 61 - 80 Flaschen
  • mehr als 80 Flaschen
0 voters
22 Likes

Wow, bei der Gesamtzahl an Flaschen bietet sich schon fast die Frage an:

Wieviele Schwerlastregale habt ihr im Keller? :smile:

10 Likes

wirklich interessantes Ergebnis. Ich interpretiere das so, dass es im Prinzip zwei Gruppen gibt: eine die eher moderat unterwegs ist, die anderen dagegen ‚extremely heavy users‘ :blush:

7 Likes

Dass die meisten Leute hier mindestens 100 (und vor allem noch deutlich mehr) geschlossene Flaschen besitzt, zeigt vor allem, dass das hier ein Glassammlerforum ist und kein Genießerforum.
Hier braucht niemand mehr mit dem Spruch um die Ecke kommen dass die Flaschen zum Trinken da sind und aufgemacht werden sollen.

Ich hol mir jetzt mal Popcorn und genehmige mir nen 84er Montebello und sage:

Feuer frei :grin:

Achja, ich habe 31 geschlossene Flaschen und 42 offene…

8 Likes

Ich sehe das eher als die logische, mittel- bis langfristige Konsequenz aus der Diskrepanz zwischen der Zeit die es braucht, eine Flasche zu kaufen und sie zu leeren, plus mal mehr, mal weniger mangelnder Impulskontrolle. :upside_down_face:

10 Likes

Ich bin auch über das Ergebnis der geschlossenen Flaschen erstaunt. Zu bleibt bei mir fast gar nichts, da die Neugier (oder Sucht :grinning:) einfach zu groß ist bei neuen Lieferungen.

4 Likes

Das ging mir auch kurz durch den Kopf :grimacing:

Passenderweise gab es hier auch noch keine Rückmeldung:

Aber schieben wir das doch am besten auf den Dry January, ohne den würden hier die Korken ploppen und die Schwerlastregale obsolet werden :innocent:

8 Likes

Kommt ja auch drauf an wie lange man schon dabei ist. Wenn man über 10-15 Jahre nur je eine Flasche der absoluten Favoriten wegstellt für irgendwann, dann bist du schnell bei über 100.

Richtig interessant wird’s wahrscheinlich erst, wenn man die 200 in 200, 500, 1000 und 2000 unterteilt :smiley:

13 Likes

Da kann man natürlich mehrere Gründe anführen.

Budget größer als Rumkäufe gesamt
Zu großes Angebot
Zu viele Angebote
Armagnac ist ja auch lecker!
Furcht vor schlechten Zeiten…
Fomo Fomo Fomo

Und wesentlich hier beeinflusst natürlich durch die vielen vielen wunderbaren Flaschenteilungen.
Dann hat man erstmal ein sample und sichert sich womöglich auch eine Flasche oder das passiert gleichzeitig weil man sonst womöglich nichts mehr bekommt.
Und dann kommt schon wieder der nächste Release um die Ecke bevor man die Flasche öffnet…

Und die Woche hat nur 7Tage und schlussendlich wir alle nur eine Leber.

11 Likes

Aber nicht mal an Silvester sind hier die Korken geflogen.
Ich schieb‘s mal auf die ganzen Samplenascher. :wink:

6 Likes

Silvester war Bottlekill time :muscle:t2:

6 Likes

Ich habe auch viel zu viel geschlossene mittlerweile, hab aber letztes Jahr wie ein blöder eingekauft
Außerdem hab ich auch ein paar für meine Jungs weg gestellt die ich dann zum evtl. ABI, Hochzeit etc köpfen will und auch werde

5 Likes

Da stimme ich Dir zu, Chris…, vor allem zum letzten Punkt: „man hat nur eine Leber“ und die Käufe sind halt mehr als meine Leber verträgt

15 Likes

Ich hab 150 offen + 200 zu; ich hab mal den “Runway” ausgerechnet wenn ich 2cl am Tag trinken würde … 30 Jahre ca :rofl::rofl::rofl:

12 Likes

bin da ganz bei Dir, wenn man einige Jahre dabei ist, kommt man schnell auf dreistellige Zahlen. Ich versuche die Zahl der offenen Flaschen bewusst nicht deutlich über 40 steigen zu lassen, da sie offen eben auch nicht besser werden, und in der Tat sind da ja noch die ganzen Samples, die irgendwie auch weggetrunken werden müssen

13 Likes

Grund ist dass ich keinen Sinn sehe mehr aufzumachen, aber ich mich dennoch eindecken möchte weil die Preis stark steigen bei niedrigerer Qualität.

Die geschlossenen Flaschen bei mir sind “Optionen” - ich will später noch die Möglichkeit haben die zu trinken (zu nem vertretbaren Preis). Und wenn es auch nur 50 der 200 Flaschen werden passt das für mich, der Rest darf mich dann verlassen. Wahrscheinlich billiger als wenn ich erst die 50 später kaufe …

14 Likes

Bei mir ist es auf jeden Fall so, dass ich durch die vielen Samples (ist noch eine Umfrage wert: Wie viel Samples habt ihr zu Hause?), oft gar nicht mehr dazu komme die offenen Flaschen zu trinken. Und dann auch nicht einsehe immer Neue aufzumachen. Wenn mir ein Rum richtig gut gefällt, will der Sammler in mir auch eine Flasche haben, die ich dann irgendwann mal vielleicht aufmache oder auch weiter gebe. Und wenn ich in ferner Zukunft neben dem Haus noch die Rum Sammlung vererbe ist das auch ok :sweat_smile:. Ich finde trotzdem, dass hier ja gefühlt fast jeden Release als Split angeboten wird und das Motto “Rum ist zum trinken da” daher auch voll gelebt wird. Das Motto ist ja nicht “Vernichtet alle Flaschen, damit für später nichts mehr da ist” :laughing: :yum:

11 Likes

Danke mal für die Erstellung der Umfrage!!
ich hab dann mal des Ergebnis meiner Frau gezeigt und mir dabei selbst auf die Schulter geklopft. Sie fand es trotzdem zuviel… :rofl: :rofl: :rofl:

18 Likes

Coole Umfrage !
Jetzt kann ich meiner Freundin zeigen, dass ich mit ca. 60 Flaschen insgesamt recht human dabei bin, danke dafür :sweat_smile:.
Ich habe aber auch erst vor ca 3 Jahren angefangen intensiver zu Beschaffen

13 Likes

Ich habe zwei 5x5 Kallax/Expedit Regale. In jedes Fach passen i.d.R. 9 Flaschen.
Und oben drauf die großen Flaschen :sunglasses:

4 Likes